This site uses cookies to provide a streamlined experience. To learn more see our current privacy policy.
Tokio 5-5-1, SHIMBASHI, MINATU-KU, TOKYO, JAPAN, 105-0004 '105-0004,, 東京都港区新橋5-5-1
+81.3.6809.1300
View More

Tokio Office

Akemi Ichise

President + CEO, Japan

Akemi ist eine anerkannte Strategin, die japanische und globale Kunden unterstützt, ihren Wert regional und international zu steigern. Neben der operativen Führung und dem Wachstum des Büros in Tokio berät sie zahlreiche Unternehmen aus den Bereichen B2B-Technologie, Konsumgüter, Lebensmittel und Gesundheitswesen. Vor ihrem Wechsel zu Allison+Partners war Akemi Mitgründerin, Präsidentin und CEO von Focused Communications mit Kunden aus den Sektoren Technologie, Gesundheitswesen, Behörden und Konsumgüter. Zuvor war sie Direktorin der Abteilung für Kommunikationsdienste bei PRAP Japan Inc. und leitete dort die Praxisgruppen IT, Gesundheitswesen und Lebensmittel. Akemi war auch Vice President bei IPR-Shandwick (Weber Shandwick Worldwide) und leitete das IT-Team der Agentur, das mit führenden globalen Technologiemarken zusammenarbeitet. Akemi ist Geschäftsführerin und Ausschussvorsitzende des internationalen Netzwerk-Komitees der Public Relations Society of Japan.
+81.3.6809.1300
info_tokyo@allisonpr.com

Tokio

Japan

Das internationale Finanzzentrum Tokio ist die Heimat von mehr globalen Fortune-500-Unternehmen als jede andere Stadt der Welt. Unser Tokio-Team verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Unterstützung dieser Unternehmen bei der Erreichung ihrer internationalen Kommunikationsziele. Dabei setzen wir auf eine Mischung aus Influencer- und Medienbeziehungen, Unternehmenskommunikation, Krisenmanagement, Regierungsbeziehungen und integrierten Marketingstrategien. Wir betreuen auch zahlreiche Kunden im Ausland und helfen ihnen, auf sinnvolle Weise mit der japanischen Zielgruppe in Kontakt zu treten.

Tokio auf einen Blick

  • Lieblingsbar des Teams: Karaoke Bar in Shimbashi
  • Größtes historisches Ereignis der Stadt: Die Olympischen Spiele 1964
  • Das berühmteste Wahrzeichen: Der Tokyo Skytree

24

Hours in Tokio 

Tokio ist eine lebendige Stadt, die durch die vielen Einwohner und Touristen ständig in Bewegung ist. Es ist leicht, von der Masse verschluckt zu werden, wenn man nicht darauf vorbereitet ist, sich durch die Menge zu navigieren. Außerdem ist es unmöglich, in nur 24 Stunden alles in Japans bevölkerungsreichster Stadt zu sehen, aber es gibt mehrere Orte und Erlebnisse, die Sie auf gar keinen Fall auslassen sollten.

Beginnen Sie Ihren Tag früh und besuchen Sie den berühmten Tsukiji Fish Market. Dort genießen Sie das beste Sushi und den besten frisch geschnittenen Fisch, den die Stadt zu bieten hat. Gleichzeitig können Sie zusehen, wie Großhändler auf den berühmten Thunfischauktionen bieten.

Nach dem Fisch genießen Sie eine morgendliche Tasse Kaffee und erledigen Einkäufe im Tsutaya Books + Anjin auf der Daikanyama T-Site. Jetzt ist der Höhepunkt der Hauptverkehrszeit, so dass Sie sich freuen werden, den überfüllten Zügen und geschäftigen Pendlern für eine Weile zu entkommen, während Sie diese riesige Buchhandlung erkunden. Sobald Sie alle Kunstbücher, Zeitschriften, antiken Publikationen, Musik-CDs und DVDs durchstöbert haben, machen Sie einen Spaziergang durch die angrenzende T-Site, um zu den Daikayama-Einkaufsstraßen zu gelangen. In dem angesagten Einkaufsviertel finden Sie sowohl große namhafte Geschäfte als auch weniger bekannte Boutiquen mit ausgefallenen japanischen Produkten.

Nach dem Einkaufen ist es Zeit für ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis in der Ramen Street, einer Gasse der besten Ramen-Restaurants innerhalb des Tokioter Bahnhofs. An jedem Standort werden Sie aufgefordert, Ihre Bestellung an einem Automaten vor dem Geschäft aufzugeben, wo Sie eine Quittung für Ihr Essen erhalten. Das beste Lokal dort ist Rokurinsha. Mit seiner großen Beliebtheit sind auch lange Wartezeiten verbunden, wobei Touristen und Einwohner gleichermaßen bis zu einer Stunde auf die berühmten dicken Nudeln warten. Wenn Sie nicht so lange warten wollen, wählen Sie eines der anderen hochwertigen Ramen-Restaurants.

Nach dem Essen ist es an der Zeit, einige historische Stätten zu erkunden. Wenn man nur wenig Zeit hat, ist das beste Museumserlebnis, das wir empfehlen, das Tokyo National Museum. Als ältestes und umfangreichstes Museum Tokios bietet dieses Museum eine Reihe von Kunstwerken und Ausstellungstücken, darunter Kimonos, Gemälde, Gräber und Samurai-Rüstungen. Beenden Sie Ihre Museumstour mit einem Cocktail im Gen Yamamoto, die nach dem berühmten japanischen „Mixologen“ benannt ist.

Nach einem oder auch zwei Getränken genießen Sie Tokios authentischstes Essen im Shingo Tkahashi. Dieser Hotspot befindet sich im Aoyama Park und ist hinter einer Bambusschiebetür versteckt. Von bekannten Klassikern bis hin zu ungewöhnlichen Kombinationen bietet dieses Restaurant ein besonderes kulinarisches Erlebnis, an das Sie sich sicherlich erinnern werden, auch wenn Sie im Restaurant keine Fotos machen dürfen.

Abschließend können Sie Ihren langen Tag mit einem wunderschönen Blick auf die Stadt vom Tokyo Tower aus beenden. Als Nachbildung des berühmten Eifelturms in Paris übertrifft dieses Bauwerk sein Gegenstück und ist der höchste Stahlturm der Welt. Es gibt zwei Aussichtsplattformen, auf denen sie die Stadt überblicken können – das perfekte Finale für einen actionreichen Tag.
de_en