This site uses cookies to provide a streamlined experience. To learn more see our current privacy policy.
We See Things
Differently

Welcome to The Stream: Allison+Partners’ content hub that features the latest news and trends making the biggest waves in media and marketing.

APRIL 13, 2018 //     

So funktioniert Influencer-Marketing

Längst ist Influencer-Marketing nicht mehr nur für ein paar wenige Trendsetter interessant – im Gegenteil: Die Arbeit mit Influencern gehört mittlerweile genauso zum alltäglichen PR-Repertoire wie Social Media oder klassische Produkttests. Das weckt das Interesse der Unternehmen, auch auf den Zug aufzuspringen.

Doch Vorsicht, wie bei Social Media gilt auch hier: Ein wenig durchdachtes „Lasst uns was mit Influencern machen“ ohne Ziel und Strategie ist meist nicht hilfreich. Deshalb erklären wir in unserer neuen Serie zum Thema Influencer-Marketing, wie man dabei am besten vorgeht, welche Arten von Influencern es gibt und wie die Zusammenarbeit zum Erfolg wird. Hier ist Teil 1: Wie funktioniert Influencer-Marketing?

Warum Influencer relevant für Unternehmen sind

Influencer erobern die Marketingwelt. Sie können aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens in sozialen Netzwerken Marken und Produkte bewerben und damit ihre Follower beeinflussen. Schließlich informieren sich heutzutage viele Verbraucher bei Experten im Netz, bevor sie ein bestimmtes Produkt kaufen.

Mit diesem Einfluss können Influencer beträchtlich zum Markterfolg von Unternehmen beitragen. Eine von uns für Deutschland in Auftrag gegebene Umfrage bei Google Surveys zeigt: gerade in der Altersgruppe der 18- bis 24-jährigen haben Influencer mit 22,6 Prozent einen besonders hohen Einfluss und liegen fast gleichauf mit Print- und Online-Berichterstattung (22,8 %).

So funktioniert Influencer-Marketing

Influencer-Marketing macht heute schon einen großen Teil des digitalen Marketings aus. Zur Verbreitung von Markenbotschaften werden gezielt Personen angesprochen, die in sozialen Netzwerken eine hohe Reichweite haben. Die Marketing-Strategie ist derzeit besonders beliebt bei Social-Media-Experten und Marketern, die zum einen die Brand Awareness und zum anderen den Abverkauf steigern möchten.

Fest steht: Menschen sind empfänglicher für eine Marke, wenn sie bereits Vertrauen zum Influencer haben, der sie vorstellt oder empfiehlt. Deshalb liegt es an den Unternehmen, in sozialen Netzwerken genau die Personen zu finden, die bei ihren Zielkunden großes Ansehen genießen.

Bei gelungenen Kooperationen schafft es der Influencer, seine Fangemeinde für eine bestimmte Marke zu begeistern oder Interesse dafür zu wecken. So kann auch das Unternehmen seine Reichweite erhöhen und mehr potentielle Kunden erreichen.

Diese Influencer sind für Unternehmen besonders wertvoll

Bei Influencern unterscheidet man zwischen Nano-, Micro-, Makro-, und Mega-Influencern. Nano-Influencer sind etwa Produkt-Fans oder Markenbotschafter mit noch geringer Reichweite. Bei mehr Followern und größer werdender Reichweite spricht man von Micro-Influencern (bis zu 10.000 Follower), Macro-Influencern (bis zu einer Million Follower) und Mega-Influencern, oft mit Promistatus und mehreren Millionen Followern.

Bei Unternehmen sind derzeit besonders Micro-Influencer gefragt. Mit ihrer Follower-Base von bis zu 10.000 Followern, mit denen sie noch regelmäßig interagieren können, genießen sie den Expertenstatus und sind besonders in Special-Interest-Bereichen sehr wertvolle Multiplikatoren.

Ihre Meinung zum Thema und ihr Content gilt als authentisch und glaubwürdig, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass der Micro-Influencer noch eine beträchtliche Zahl seiner Follower persönlich kennt und keine gekauften Follower besitzt. Der Content kommt also einer Empfehlung unter Freunden gleich. Und das absolute Plus für Unternehmen: Engagement über Micro-Influencer ist günstig, da der Budgeteinsatz – je nach Themenbereich – vergleichsweise überschaubar ist oder sich teilweise nur auf Testprodukte oder Gewinnspiele beschränkt.

Sie möchten mehr über Influencer erfahren? Lesen Sie hier, wie viele Follower Mega- oder Micro-InfluencerWahre Größe zeigen – Von Nano- bis Mega-Influencern haben und was sie auszeichnet. Oder erfahren Sie, welche verschiedenen Influencer-Typen es gibt.

The Stream

Articles + Opinions Delivered Directly to your Inbox.

Sign Up today!

de_en

Wenn zwei großartige Agenturen eine Partnerschaft eingehen, wird das Ergebnis sogar noch besser als Schokolade.

OneChocolate ist jetzt Teil von Allison+Partners.