This site uses cookies to provide a streamlined experience. To learn more see our current privacy policy.
Wir sehen Dinge
Anders

Willkommen auf unserem Blog! Hier berichten wir über Kommunikation, Kreativität, multimediale Inhalte, digitale Strategien und unsere Arbeit bei Allison + Partners.

17 APRIL 2020 //     

Die Bedeutung interner Kommunikation in Krisenzeiten

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unter COVID-19 wandeln sich rapide. Während Unternehmen aktuell den Fokus auf die Fortführung des Geschäftsbetriebs legen, gerät die interne Kommunikation oft in Vergessenheit. Auch wenn Mitarbeiter, Partner und Kunden verstehen, dass die Unternehmensführung nicht auf alles sofort eine Antwort parat haben kann, ist es wichtig zu zeigen, dass man sein Team nicht vergisst.

Für die meisten Arbeitnehmer stellt beispielsweise der rasche Übergang zum Home Office eine besondere Herausforderung – auch im Vergleich zu früheren Krisen – dar. Viele Mitarbeiter sind dadurch isoliert, abgelenkt oder gestresst.

Diese Situation wird die Unternehmenskultur, die Zielsetzungen und die Grundwerte vieler Unternehmen auf die Probe stellen. Der Antrieb, den das physische Büro zu erzeugen in der Lage ist, fehlt nun oft. Arbeitgeber müssen daher sofort, regelmäßig und in hoher Frequenz durch die jeweiligen Führungskräfte mit ihrem Team in Kontakt treten. Zudem sollte die Art, wie Informationen verbreitet werden, grundsätzlich überprüft werden, da Stand-ups und Firmenversammlungen aktuell keine realistischen Formate darstellen und das E-Mail-Volumen bereits drastisch angestiegen ist.

Während wir uns nun langsam von dem unmittelbaren Schock der schnellen Vollbremsung in den Lock-Down-Modus erholen, sollten sich Unternehmen über die langfristige Kommunikation in der Isolation und die mögliche Rückkehr zu einer neuen Normalität Gedanken machen. Jedes Kapitel dieser Entwicklung erfordert einen neuen Ansatz.

Dabei können Sie Folgendes beachten:

  • Sehen und hören Angestellten regelmäßig von ihren Vorgesetzen und der Unternehmensführung? Welche Kanäle werden benutzt? Vielleicht wären jetzt ein virtuelles All-Hands-Meeting, eine Microsite oder ein separater YouTube-Kanal ideal? Oder sind Inhalte, die via Smartphone kreiert werden, der richtige Weg, um Mitarbeiter zu erreichen? In einem unserer Podcasts erfahren Sie weitere Details zu diesem Thema.
  • Konzentrieren Sie Ihre Kommunikation auf das persönliche Element, das die Emotionen und Lebenssituationen Ihrer Mitarbeiter anspricht? Egal ob E-Mail oder persönliches Gespräch: Stellen Sie den Menschen in den Mittelpunkt.
  • Gibt es Möglichkeiten, bisherige Team-Aktivitäten in virtuelle Erlebnisse zu verwandeln? Das Feiern von Geburtstagen, das Würdigen von Arbeitsjubiläen oder Brainstorming-Sessions sollten nicht aufhören, nur weil Ihre Mitarbeiter nicht im gleichen Büro sitzen. Kurzfristig können Zoom und andere virtuelle Dienste helfen. Sogar zu den gemeinsamen Feierabenddrinks kann man virtuell zusammenkommen.
  • Fragen Sie Ihre Mitarbeiter mit Schnellumfragen und eingehenderen Assessments danach, wie es ihnen geht. Sie bekommen so ein besseres Verständnis für ihr emotionales Wohlbefinden und ihre beruflichen Herausforderungen in dieser sehr speziellen Situation. Gehen Sie nicht davon aus, dass Sie wissen, was die Mitarbeiter denken, da es keine Universallösung für individuelle Herausforderungen gibt und jeder die Situation zu Hause anders erlebt. Vielleicht gibt es etwas Einfaches, das Sie für die Eltern unter Ihren Mitarbeitern tun können, die jetzt zu Hause die Schule ersetzen müssen, oder für Singles, die alleine leben und stark isoliert sind.
  • Planen Sie Kommunikationsstrategien für die „neue Normalität“? Bis dahin kann es noch Wochen dauern, aber die Mitarbeiter wollen Gewissheit haben, dass sie einigermaßen sicher und zuversichtlich in die Zukunft blicken können. Die Notfallmaßnahmen, die zur Bewältigung der heutigen Probleme entwickelt wurden, müssen möglicherweise zeitnah überdacht werden.

In dieser beispiellosen Krise tragen Ihre Mitarbeiter entscheidend dazu bei, das Tagesgeschäft Ihres Unternehmens fortzuführen. Nehmen Sie sich in dieser schwierigen Situation die Zeit, um sich um sie zu kümmern.

Wenn Sie sich für unsere wöchentlichen COVID-19-Updates anmelden möchten, klicken Sie hier

Todd ist Senior Vice President bei Allison+Partners. Dort leitet er ein Team von Marketingspezialisten und kreiert multidisziplinäre Kampagnen, die überzeugen.

Blog

Informationen landen direkt in Ihrem Posteingang.

Registrieren Sie sich noch heute.